Grammatik 

Im Gegensatz zu den Schrift- und Ausspracheregeln ist die Grundgrammatik des Thai recht einfach. Thai ist eine isolierende Sprache, das heißt, es gibt keine Flexionen (Wortveränderungen), alsoKonjugationDeklination oder Artikel. Komplexer als in den westlichen Sprachen sind die Systeme der Zählwörter (siehe unten) und der Anredeformen (Personalpronomen und Titel).

Satzstellung 

Sätze werden noch strikter als im Englischen in der Abfolge Subjekt–Prädikat–Objekt gebildet.

Substantive

Es können durch Hinzufügung von [kaːn] – การ oder [kʰwaːm] – ความ aus vielen Verben und Adjektiven Substantive gebildet werden.

Beispiel:

Der Plural von Substantiven wird mit Hilfe von Partikeln gebildet, den so genannten Zählwörtern. Es gibt etwa dreißig solcher Partikeln, die je nach Grundwort angewandt werden. Einige Beispiele:

[kʰonคน Zählwörter für Menschen (gleichzeitig bedeutet es aber auch das Wort „Mensch“ selbst):

[tuaตัว Zählwörter für Tiere, Kleidungsstücke:

[lamลำ Zählwörter für lange, röhrenförmige Gegenstände:

Für eine vollständige Liste siehe Liste der Thai-Zählwörter

 


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.